WILLKOMMEN

Wir freuen uns, Sie auf der Homepage der Evangelisch-reformierten Gesamtkirchgemeinde Bern zu begrüssen.

 

Sie finden hier - unter anderem:

  • Informationen zu und aus den einzelnen Kirchgemeinden
  • Angaben zur Gesamtkirchgemeinde (Organisation, Behörden, Kommissionen, Projekte)
  • Hinweise zur Verwaltung, dem Kirchmeieramt
  • den Namen der Kirchgemeinde, in der Sie beheimatet sind
  • den Weg, der Evangelisch-reformierten Kirche neu oder wieder beizutreten ...
  • Informationen zum laufenden Strukturdialog der Gesamtkirchgemeinde

 

Wir danken Ihnen für den Besuch unserer Seiten. Gerne nehmen wir Ihre Fragen und Anregungen entgegen. Kontakt.

 

"reformiert." der GKGBE online

Die aktuellen "reformiert."-Seiten der Gesamtkirchgemeinde Bern und das Archiv mit allen bisherigen Ausgaben finden Sie unter diesem Link: 

 

reformiert. der GKGBE Oktober 2016

 

 

Aktuell:

www.jobs4refugees.ch

Die neue Stellenplattform «jobs4refugees.ch» der Kirchlichen Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen ist online!

Anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene bleiben dauerhaft in der Schweiz. Hier dürfen und sollen sie einer Arbeit nachgehen. jobs4refugees.ch ist die erste Stellenplattform, die Arbeitgebende im Kanton Bern direkt anspricht. Mit wenigen Klicks können interessierte Unternehmen ihre offenen Stellen melden und auf diesem Weg qualifizierte Personen aus dem Flüchtlingsbereich finden.

 

 

Laufende Veranstaltungen: 

Orgelmusik in Bern: INTERMEZZO
Auf dem Kalender sind Orgelkonzerte der Berner Stadtkirchen vom Juli bis Dezember 2016 aufgeführt.
Kalender Juli - Dezember 2016

 

 

WortKlangRäume im Münster
Von Oktober 2016 bis März 2017 finden an sechs Abenden im Münster Lesungen mit Musik zum Thema «Neuland» statt.
Eröffnet werden die «WortKlangRäume» am Dienstag, 11. Oktober, 19.30 Uhr, vom Berner Schriftsteller, Dramaturg und Journalist Martin Bieri. Für seinen 2015 erschienen Gedichtband «Europa – Tektonik des Kapitals» erhielt er den diesjährigen Literaturpreis des Kantons Bern. Jenseits des Touristischen als letzte europäische Vision des guten Lebens wirft Bieri einen Blick auf die «späten Landschaften» des Kontinents, auf Kraftwerke, Verkehrswege, Fussballstadien, auf Landstriche voller Nützlichkeitsarchitektur.
Die Musikerinnen Barbara Dütschler, Viola und Helene Ringgenberg, Vierteltoncembalo werden musikalisch auf die Texte von Martin Bieri reagieren. Im Anschluss kann bei einem Glas Wein das Gehörte diskutiert werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Programm, weitere Veranstaltungen der Reihe

 

 

Mittendrin - Offenes Mittagsgebet

Ab 29. September, jeden Donnerstag, 13 bis 13.30 Uhr, Pauluskirche
Innehalten, den Gedanken und Gefühlen Raum geben. Sich sammeln, sich besinnen, Kraft und Zuversicht schöpfen. Zur Ruhe kommen, hören, beten und singen. Aufstehen und weiter gehen: befreit, orientiert, gelassen, gestärkt. Veranstaltet von der Kirchgemeinde Paulus unter Mitwirkung des Reformierten Forums und Mitgliedern der Theologischen Fakultät.

 

 

Kindergottesdienste an hohen Feiertagen im Münster
An Weihnachten, Ostern, Pfingsten und am Bettag werden speziell für Kinder von ca. 4 bis 10 Jahren biblische Geschichten, Gesang, Gebet und Basteln zum jeweiligen Feiertag angeboten. Die Kinder beginnen den Gottesdienst mit den Eltern um 10 Uhr im Münster und gehen dann vor der Predigt mit dem Geschichten-Koffer-Team zusammen ins Kirchgemeindehaus an der Herrengasse 11. Dort werden sie nach dem Gottesdienst von den Eltern wieder abgeholt.
Flyer

 

 

Publikationen:

OeME-Broschüre: «Die Gerechtigkeit Gottes gilt global und himmelweit»

Die Broschüre zeigt auf, was die Evangelisch-reformierte Gesamtkirchgemeinde Bern im Bereich Ökumene, Mission und Entwicklungszusammenarbeit (OeME) tut und auf welche Grundlagen sie sich dabei stützt. Sie stellt die drei Hauptpartner der Gesamtkirchgemeinde vor und dokumentiert die Organisationen und Projekte, welche mit dem Informations- und Migrationskredit unterstützt werden.

OeME-Broschüre

 

 

Reformationsjubiläum 2017:

Kantonale Anlässe und Informationen zum Reformationsjubiläum

 

Erlebnistag «500 Jahre Reformation in der Stadt Bern»
Schulklassen und Gruppen des kirchlichen Unterrichts (5.-7. Schuljahr) können im August und September 2017 Spuren des damaligen Umbruchs an wichtigen Orten und Stätten (z.B. Französische Kirche, Münster, Rathaus) erkunden, mit szenischen Einlagen von Schauspielern wichtige Zusammenhänge miterleben und sich bei spannenden Aktivitäten mit der Bedeutung dieser Reformbewegung auseinandersetzen. Der Erlebnistag berücksichtigt, dass die Religionszugehörigkeit in einer heutigen Schulklasse heterogen ist, er wird ökumenisch ausgerichtet.
Informationen, Anmeldung ab 3. Oktober unter

http://www.ivp-nms.ch/termine/erlebnistag

 

 

Römerbrief-Lektüre zur Teezeit
Die Lektüre findet vom Reformationssonntag 2016 bis zum Reformationssonntag 2017 statt, erstmals am 6. November im Pfarrhaus Frieden. Sie wird monatlich an einem Sonntag, jeweils von 16.00 bis 17.30 Uhr, abwechselnd im Kirchgemeindehaus Münster oder im Pfarrhaus Frieden in Bern durchgeführt von Pfrn. Esther Schläpfer und Pfr. Christian Walti.
Der Römerbrief ist der Schlüsseltext zum Verständnis der Geschehnisse, die vor 500 Jahren zur Reformation geführt haben. Er gilt als Vermächtnis des Apostels Paulus. In ihm fasst er im Gespräch mit einem jüdischen Gegenüber seine Theologie zusammen: provozierend, polemisch und engagiert. Martin Luther, Huldrych Zwingli und Johannes Calvin haben aus diesem Brief Grundsätze des christlichen Glaubens wiedergewonnen und mit ihm die kirchlichen Praktiken ihrer Zeit kritisiert.
Ausschreibung

 

Aktuelle Veranstaltungen

Feriengottesdienst mit Taufe
Sonntag, 2. Oktober, 10.30 Uhr, Heiliggeistkirche
Gemeinsamer Gottesdienst der Kirchgemeinden Frieden, Heiliggeist, Matthäus und Paulus.
Mit Pfrn. Barbara Rieder, Pfrn. Nora Blatter, Marc Fitze, Orgel.

 

 

Rècital «Bellelay-Berne»
Mittwoch 5. Oktober, 19.30 Uhr, Französische Kirche
Antonio GarcÌa, Orgel, spielt Werke von Hans-Peter Graf u.a., und Volkslieder.

 

 

shnit - Internationales Kurzfilmfestival
5. bis 9. Oktober, Heiliggeistkirche
Die Kurzfilme thematisieren das Leben. Das tut die Kirche auch.
shnit Opening
Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr
Marc Fitze begleitet Kurzfilme mit einer Improvisation an der Orgel.
«shnit meets Orgelpunkt»
Freitag, 7. Oktober, 12.30 Uhr
Orgelimprovisation zu Kurzfilmen.
Film-Gottesdienst
Sonntag, 9. Oktober, 10.30 Uhr
«Schnittige» Filmpredigt von Andreas Nufer und eine Orgelimprovisation von Marc Fitze zu einem Kurzfilm.
Informationen: www.offene-kirche.ch

 

 

Predigtreihe zum Unservater «Erlöse uns von dem Bösen»
Sonntag, 9. Oktober, 10 Uhr, Kirche Bümpliz
Predigt: Pfrn. Barbara Studer. Moderation Gottesdienstgespräch: Pfrn. Adelheid Heeb. Mit Sunntigscafé.

 

 

Stimmvolk – singend Brücken bauen
Donnerstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr, Heiliggeistkirche
Lieder zu Frieden und Versöhnung. Singfreudige sind willkommen. Leitung: Lydia Graf, Marianne Bieri, Menga Pestalozzi. Informationen und Hörproben: www.stimmvolk.ch.

 

 

Feste und Rituale im Jahreskreis: «Winter – Advent und Weihnachten»
Freitag, 4. November, 16 bis 18 Uhr, Kirchgemeindehaus Paulus
Veranstaltungsreihe für Eltern, Grosseltern und Bezugspersonen mit Kindern ab ca. 3 Jahren, welche die verschiedenen Feste im Jahreskreis feiern wollen. Mit Znacht. Kosten: 15.- pro Familie für Material sowie 3.- pro Person fürs Znacht. Während der Veranstaltung für die Eltern gibt es ein separates Kinderprogramm.
Anmeldung bis 14.10. an: christina. frankrefbern.ch, Teilnehmerzahl beschränkt.

 

 

Welternährungstag 2016: Film und Podium «10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?»
Sonntag, 16. Oktober, 17 Uhr, Heiliggeistkirche Bern
Ernährung geht uns alle an, deswegen zeigen wir zum Welternährungstag den Film «10 MILLIARDEN - Wie werden wir alle satt?» von Valentin Thurn.
Anschliessend Podium zum diesjährigen Motto «Das Klima ändert sich, die Ernährung und die Landwirtschaft auch» mit Thomas Gröbly, Dozent für Ethik an der FHNW, Ulrike Minkner, Initiative für Ernährungssouveränität, Sieglinde Lorz, Décroissance Bern.
Es laden ein: Initiative für Ernährungssouveränität, Ressort OeME Heiliggeist, foodsharing Bern, Décroissance Bern, Uniterre, foodsave.ch, Stiftsgarten GmBH, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, BENE (Uni Bern).

 

 

Offener Gesprächsabend «Allah, was machen sie aus Dir?»
Mittwoch, 19. Oktober, 19 Uhr, offene kirche, Heiliggeistkirche
Gottesbilder im Islam. Mit der muslimischen Politologin Elham Manea, Universität Zürich, Moderation: Pfr. Andreas Nufer.

 

 

Lesen und diskutieren «Zur schönen Aussicht»
19. Oktober, 9. November, 30. November, 14. Dezember, jeweils Mittwoch, 18.30 bis 20 Uhr, Kirchliches Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8, 1. Stock, Gruppenraum 3
Das Theaterstück von Ödön von Horvath «Zur schönen Aussicht» spielt in einem heruntergekommenen Hotel, das kurz vor dem Bankrott steht. Hier sind mehrere Personen mit zweifelhafter Vergangenheit als Personal
untergekommen, aber bis auf einen Dauergast gibt es schon lange keine zahlenden Hotelgäste mehr. In dieser Situation taucht Christine auf… und alles wird anders. Programm
Gemeinsamer Besuch einer Theatervorstellung
Montag, 21. November, 20 Uhr, Theater an der Effingerstr. 14, 3011 Bern
Anmeldung bis Ende September an Pfr. Barbara Rieder, barbara.riederrefbern.ch, 031 372 22 02.

 

 

Segensfeier «Ich wünsche dir...!»
Freitag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, Marienkirche, Wylerstrasse 26, Bus 20 bis Wyleregg
Weiter gehen nach Trennung oder Scheidung. Segensfeier für Einzelpersonen und Paare, mit Raum, um über die eigenen Erfahrungen nachzudenken und Gottes Segen für unterwegs. Anschliessend Apéro.
Gestaltung: Karin Gündisch, Judith Pörksen (Theologinnen), David Kuratle, Peter Neuhaus (Paartherapeuten), Musik: Mirjam Schmid, Fagott und Mischa Maurer, Piano.
Ausschreibung

 

 

Gemeinsame Bibellektüre «In Zukunft wird...»

Jeweils 20.00-21.30 Uhr, Kirchgemeindehaus Paulus, Freiestrasse 20.
Dienstagsgruppe: 25.10., 8.11., 22.11. Mittwochsgruppe: 26.10., 9.11., 23.11.

Prophetisches Reden in Gegenwart und Vergangenheit. Im Privaten, aber auch in Politik und Gesellschaft spielen Annahmen über die Zukunft eine wesentliche Rolle. Propheten der Bibel sprechen mahnend, wo sie eine gute Zukunft bedroht sehen und Hoffnung stiftend, wo sie einen Grund dazu sehen. Im gemeinsamen Lesen und Diskutieren biblischer Texte schärft sich der Blick für die Rede über die Zukunft und darauf basierende Entscheidungen. Gesprächsleitung und Input: Pfr. Uli Geisler, uli.geisler@refbern.ch, 031 309 00 07.Vorkenntnisse braucht es keine, Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen. Flyer

 

 

Lektüre biblischer Texte: Das Johannes-Evangelium

Die Gruppe hat mit dem Johannesevangelium begonnen, liest Vers für Vers, schaut in und hinter den Text, diskutiert über anklingende Themen und tauscht sich über das Gelesene aus. Alle Interessierten sind jederzeit herzlich zum Mitlesen eingeladen. Flyer
Jeweils von 19 bis 20.30 Uhr im Kirchgemeindehaus Münster, Herrengasse 11.
Gruppe A: gemeinsame Lektüre und Austausch über das Gelesene: 27. Oktober, 10. November, 1. Dezember.
Gruppe B: gemeinsame Lektüre und Hintergrund-Informationen: 3. + 17. November, 8. Dezember.

 

 

Reise vom 4. bis 15. Februar 2017 nach Kamerun
Die Kirchgemeinde Heiliggeist besucht ihre presbyterianische Partnergemeinde «Azire» in Bamenda, Kamerun, im Speziellen die Frauengruppe der Christian Women‘s Fellowship (CWF). Die Reise steht auch anderen Interessierten offen. Während 10 Tagen erhalten die Teilnehmenden Einblick in das Leben und die Glaubenspraxis von Frauen in einer afrikanischen Stadt. Ausflüge und Besuche im kulturell reichen Grasland von Kamerun runden die Reise ab. Kosten: CHF 1800 bis 2000. Anmeldung bis 31. Oktober an Andreas Nufer, andreas.nufer@offene-kirche.ch, 031 371 65 00. Ausschreibung